DRUCKLUFTEINSPARUNG

Wie kann man Druckluft sparen?




druckluft-manometer

 

Energieeffizienz mit Timmer-Pumpen

 

Der ökologische Fußabdruck und der sparsame Umgang mit Ressourcen spielen in der Industrie eine entscheidende Rolle. Energieeffizienz gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Pneumatische Doppelmembranpumpen rücken aufgrund ihrer Effizienz immer mehr in den Fokus. Schnell wird deutlich: Das Potenzial dieser Pumpen ist noch lange nicht ausgeschöpft.

Im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen reduzieren wir den Energieeinsatz mit unseren druckluftbetriebenen Pumpen um die Hälfte. Diese Einsparungen haben wir in realen Prozessen gemessen, da die Effizienz stark von Faktoren wie Fördermenge, Gegendruck, Viskosität der Medien und Betriebsdruck abhängt.

Nachhaltigkeit und politische Veränderungen

Die Anforderungen an Doppelmembranpumpen haben sich verändert. Früher standen Prozesssicherheit, Langlebigkeit und geringe Pulsation im Vordergrund. Heute sind Energiemanagement und Nachhaltigkeit ebenso wichtig. Unternehmen denken um, auch aufgrund politischer Förderungen und gesetzlicher Vorgaben zur Energieeffizienz und CO2-Reduktion. Unsere Flüssigkeitspumpen bieten hier einen echten Mehrwert. Denn Nachhaltigkeit und Energieeffizienz durch Drucklufteinsparung sind für uns zentrale Aspekte. Unsere Pumpen sind darauf ausgelegt, prozesssicher zu arbeiten, haben einen hohen Wirkungsgrad und eine geringe Pulsation. Mit unserer Expertise und innovativen Lösungen tragen wir dazu bei, dass Unternehmen ihre Energieeffizienz verbessern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten können.

Pumpenfamilie-timPRO
Pumpenfamilie-timCLASSIC
Pumpenfamilie-timCHEM
Pumpenfamilie-timBOOST

Effizienzvergleich: Pneumatische vs. elektrische Pumpen

Einige Anwender setzen als Alternative auf elektrische Pumpen. Ein direkter Effizienzvergleich der Pumpen ist schwierig, da die Rahmenbedingungen entscheidend sind. Dennoch lassen sich einige allgemeine Aussagen treffen.

Bei der Förderung geringer Mengen bei hohem Druck bis zu 6 Bar sind pneumatische Doppelmembranpumpen oft effizienter als Kreiselpumpen. Für leichtfließende Medien wie Wasser eignen sich Strömungsmaschinen besser, während zähfließende Medien wie Pasten oder Farben am besten mit druckluftbetriebenen Verdrängerpumpen gefördert werden. Unsere Pumpen sind vielseitig einsetzbar, was sie besonders attraktiv für Branchen wie Chemie, Pharmazie sowie Farben- und Lackherstellung macht.

return-of-invest-druckluftersparnis

Dank eines effizienten Pneumatikventils und einer optimierten Geometrie sind die Timmer-Pumpen besonders energieeffizient.

Statt eines zylindrischen Steuerventils mit mehreren O-Ringen setzen wir auf ein keramisches Schieberventil. Dieses minimiert den Verschleiß und sorgt für ein präzises und effizientes Schaltverhalten.
Die geringe Auslenkung der Membranen reduziert die Materialbeanspruchung und verlängert die Lebensdauer erheblich.

Anschaffungs_und_Betriebskosten

Bewährte Ventiltechnik ermöglicht hohe Energieersparnis!

YouTube-timPro

 

Was kostet Druckluft?

Die Industrie hatte früher eine Kostenannahme von 0,03€/m³ erzeugte Druckluft veranschlagt.

Heute rechnen Krompressorhersteller zwischen 0,04€ und 0,08€ pro m³ Druckluft. 

Der ökologische Fußabdruck und der sparsame Umgang mit Ressourcen spielen in der Industrie eine entscheidende Rolle. Dabei gewinnt das Thema Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. „Wir können in der Regel den Energieeinsatz im Vergleich zu üblichen Lösungen um die Hälfte reduzieren“, sagt Engels.

druckluft-sparen
Frederic-Engels-Portrait
Philipp-Lange-Portrait
Stefan-Anstoeter-Portrait



Jetzt Kontakt zum Druckluftexperten aufnehmen:

Sind Sie bereit ihre Prozesse zu optimieren und Kosten zu senken? 
Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über
unsere Lösungen zu erfahren. 

Lassen Sie sich beraten

 

Tel. +49 5973-9493-0 | info@timmer.de

druckluft-manometer

 

FAZIT


Druckluft ist eine der teuersten Energieformen, hauptsächlich aufgrund der hohen Stromkosten für die Erzeugung. Ineffizienzen wie Lecks, ungenutzte Wärme, ineffektive Geräte und mangelhafte Regelung erhöhen die Kosten zusätzlich. Obwohl die Luft selbst nichts kostet, ist die benötigte elektrische Energie etwa viermal so teuer wie Gas oder Öl. Der Preis für Druckluft liegt heute zwischen 0,04 und 0,08 € pro m³. Mit Pumpen von Timmer, können die Kosten erheblich gesenkt werden.


Tel.: +49 (0)5973-9493-0
Fax: +49 (0)5973-9493-90

Ihr Ansprechpartner

Empfang
 Empfang
Schlauchheber Konfigurator